Jannik Schaufler gewinnt Triathlon Junioren-Europacup in England

Jannik Schaufler gewinnt Triathlon Junioren-Europacup in England

Jannik Schaufler vom DAV Ravensburg konnte sich vergangenes Wochenende beim Junioren-Europacup in Nottingham gegen 70 Konkurrenten durchsetzen.
Im Rahmen des „British U20 Triathlon Festivals“ fanden rund um die dortige Regattastrecke spannende Titelkämpfe statt. Die Strecken vor Ort beschreibt Schaufler als „wenig anspruchsvoll, aber dafür umso schneller“. Eine Streckenführung, die Schaufler zu liegen scheint, da er bereits im Juni auf ähnlichem Terrain beim Deutschlandcup in München einen Sieg einfahren konnte. Der 17-jährige Schaufler bestritt in Nottingham erst sein zweites internationales Rennen. In der Serie der Junioren-Europacups, einer europaweiten Wettkampfserie für Nachwuchsathleten, war dies sein erster Wettkampf. Schaufler hatte sich im Vorfeld mit dem Nationalteam in ein zweiwöchiges Trainingslager in das Bundesleistungszentrum nach Kienbaum begeben, um optimal auf seinen zweiten Saisonhöhepunkt vorbereitet zu sein. „Die Form ist trotz der nun schon sehr langen Saison besser denn je“, äußerte sich Schaufler selbstbewusst vor dem Rennen.
Beim Schwimmen behauptete sich Schaufler trotz hoher Startnummer unter den besten sechs Athleten. Anschließend bildete sich eine achtköpfige Führungsgruppe, die allerdings in Runde zwei von der Verfolgergruppe aufgefahren wurde. Jene Gruppe konnte ihren Vorsprung auf die weiteren Verfolger weiter ausbauen. Mit dem zweitschnellsten Wechsel des Tages setzte Schaufler die Grundlage für seinen späteren Erfolg. Nach dem Radfahren konnte er sich mit zwei Briten sofort vom Rest des Feldes absetzen. „Jeder versuchte wegzukommen“, resümierte Schaufler. Da sich keiner aus dem Führungstrio lösen konnte, wurde das Tempo 400 Meter vor dem Ziel nochmal angezogen. Leider kam es hierbei zu einem Sturz eines Mitstreiters. Schaufler jedoch setzte sich im finalen Sprint gegen den 18-jährigen James Teagle durch. Für die abschließenden fünf Kilometer benötigte Schaufler weniger als 15 Minuten. „Ein super Rennen, alles hat geklappt!“, so Schaufler nach dem Rennen.
Daniel Schneider aus Weingarten zeigte ebenfalls eine gute Leistung bei seinem ersten Europacup. Nach solidem Schwimmen spielte Schneider seine Laufstärke aus und landete auf einem sehr guten 36. Platz.
Schaufler feierte in Nottingham den bisher größten Erfolg seiner noch jungen Karriere. „Das motiviert mich für die kommende Trainingsphase über den Winter“, so Schaufler.